Amnesty International Gruppe Werne

Impressum | Login

Gruppe Werne

StartseiteArchiv

Alle Beiträge dieser Website in chronologischer Reihenfolge

Eindrücke von der Radtour Ende Mai auf dem Pfad der Menschenrechte

03.06.2015

Radtour auf dem Pfad der Menschenrechte

anlässlich des Geburtstages von Amnesty International. Zur Tour waren knapp 30 Leute gekommen, die sich über Menschenrechte informieren wollten. Durch unsere Aktion heute und den Pfad als solchen wollten wir das Bewusstsein für elementare Rechte schärfen.

Weiterlesen...

Informationsveranstaltung im AFG

28.05.2015

Info-Versanstaltung im AFG

Am 28.Mai informierten Jona Abdinghoff und Alfred Bell zwei Klassen des AFG über die Arbeit von Amnesty International und die Aktivitäten unserer Gruppe. Hier einige Eindrücke:

Weiterlesen...

Info-Stammtisch, Foto Jan Hüttemann, Ruhrnachrichten 3-2015

05.03.2015

Info-Stammtisch

Zu einem Info-stammtisch hatte die Werner amnesty-Gruppe am Donnerstag, 5.3.2015, ab 19.30 Uhr in die "Auszeit" in Werne eingeladen. Insgesamt waren rund 20 meist jugendliche Interessenten gekommen.

Weiterlesen...

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte für Kinder

14.01.2015

AEMR Kindern erklärt

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte wird hier für Kinder erklärt: http://menschenrechte.jugendnetz.de/index.php?id=65

Weiterlesen...

Eröffnung und Radtour

28.06.2014

Einweihung des Pfades der Menschenrechte

Am Samstag, 28.06.2014 wurde um 14.00 Uhr auf dem Marktplatz beginnend mit Radtour entlang des Weges. Nach gut zwei jahren Vorbereitungs-, Planungs-, Umsetzungszeit wird unser Gruppe am Samstag um 14.00 Uhr gemeinsam mit dem Bürgermeister, Schul-, Kirchen- und Parteienvertretern sowie beteiligten Privatpersonen einen Pfad der Menschenrechte offiziell eröffenen!

Weiterlesen...

Briefmarathon 2014

10.12.2014

Tag der Menschenrechte

Anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte beteilgt sich die Werner Gruppe von Amnesty International am Mittwoch, den 10.12., in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 18.30 Uhr mit einem Stand am diesjährigen Briefmarathon, mit dem auf Menschenrechtsverletzungen in verschiedenen Ländern reagiert wird.

Wir laden Sie hiermit zu unserem Stand in der Fußgängerzone/Ecke Markt ein. Die Gruppe beteiligt sich wieder wie in den vergangenen Jahren am sogenannten Briefmaraton.

Weiterlesen...

Eröffnung und Radtour

30.06.2014

Einweihung Pfad der Menschenrechte

Am Samstag, 28.06.2014, wurde der Pfad der menschenrechte von der Amnesty Gruppe Werne mit Bürgermeister Lothar Christ, Vertretern verschiedener Parteien und Kirchen sowie eine großen Anzahl von Werner Bürgern mit einer Radtour eingeweiht.

Weiterlesen...

Anbringung des Schildes am Berufskolleg

26.06.2014

Menschenrechtspfad ist komplett

Am Freitag, 13.06.2014 konnte am Freiherr vom Stein Berufskolleg die Letzte Tafel des Pfades der Menschenrechte angebracht werden.

Weiterlesen...

Mitglieder von Amnesty, der Bürgermeister und Pater Wolfgang mit der ersten Tafel

10.12.2013

Grundsteinlegung für den Pfad der Menschenrechte erfolgt

Am heuteigen 65. Jahrestag der Verabschiedung der UN Charta "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte" wurde die erste Tafel des Werner Pfades der Menschenrechte durch Herrn Bürgermeister Lothar Christ und Mitglieder der Amnesty Gruppe Werne am Markt 5 angebracht.

Weiterlesen...

1. Tafel des Pfades der Menschenrechte

09.12.2013

"Grundsteinlegung" für den Pfad der Menschenrechte

Wir Mitglieder der Amnesty-Gruppe Werne freuen uns, dass wir nach einer langen Planungs- und Vorbereitungsphase nun heute quasi den Grundstein des Pfades Menschenrechte am Markt in Werne legen können!

Weiterlesen...

Urgent Action Schriftzug

24.11.2013

amnesty Gruppe Werne in Sorge über Freunde in El Salvador

Seit mehreren Jahren unterstützt die amnesty inernational Gruppe aus Werne die Arbeit der Menschenrechtsorganisation Pro Búsqueda in El Salvador.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

18.10.2013

Pfad der Menschenrechte Werne

Der Pfad der Menschenrechte ist zum großen Teil fertig! Er beginnt am Markt 1 mit dem 1. Schild und lässt sich anhand der Angaben auf den einzelnen Schildern erlaufen oder mit Rad, Inlinern oder Rollstuhl erfahren.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 1 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 1

Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 2 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 2

Jeder hat Anspruch auf die in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten ohne irgendeinen Unterschied, etwa nach Rasse, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Überzeugung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Geburt oder sonstigem Stand.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 3 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 3

Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 4 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 4

Niemand darf in Sklaverei oder Leibeigenschaft gehalten werden; Sklaverei und Sklavenhandel sind in allen ihren Formen verboten.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 1 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 5

Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 1 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 6

Jeder hat das Recht, überall als rechtsfähig anerkannt zu werden.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 7 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 7

Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich und haben ohne Unterschied Anspruch auf gleichen Schutz durch das Gesetz. Alle haben Anspruch auf gleichen Schutz gegen jede Diskriminierung, die gegen diese Erklärung verstößt, und gegen jede Aufhetzung zu einer derartigen Diskriminierung.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 8 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 8

Jeder hat Anspruch auf einen wirksamen Rechtsbehelf bei den zuständigen innerstaatlichen Gerichten gegen Handlungen, durch die seine ihm nach der Verfassung oder nach dem Gesetz zustehenden Grundrechte verletzt werden.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 9 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 9

Niemand darf willkürlich festgenommen, in Haft gehalten oder des Landes verwiesen werden.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 10 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 10

Jeder hat bei der Feststellung seiner Rechte und Pflichten sowie bei einer gegen ihn erhobenen strafrechtlichen Beschuldigung in voller Gleichheit Anspruch auf ein gerechtes und öffentliches Verfahren vor einem unabhängigen und unparteiischen Gericht.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 11 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 11

   1. Jeder, der wegen einer strafbaren Handlung beschuldigt wird, hat das Recht, als unschuldig zu gelten, solange seine Schuld nicht in einem öffentlichen Verfahren, in dem er alle für seine Verteidigung notwendigen Garantien gehabt hat, gemäß dem Gesetz nachgewiesen ist.
   2. Niemand darf wegen einer Handlung oder Unterlassung verurteilt werden, die zur Zeit ihrer Begehung nach innerstaatlichem oder internationalem Recht nicht strafbar war. Ebenso darf keine schwerere Strafe als die zum Zeitpunkt der Begehung der strafbaren Handlung angedrohte Strafe verhängt werden.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 12 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 12

Niemand darf willkürlichen Eingriffen in sein Privatleben, seine Familie, seine Wohnung und seinen Schriftverkehr oder Beeinträchtigungen seiner Ehre und seines Rufes ausgesetzt werden. Jeder hat Anspruch auf rechtlichen Schutz gegen solche Eingriffe oder Beeinträchtigungen.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 13 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 13

   1. Jeder hat das Recht, sich innerhalb eines Staates frei zu bewegen und seinen Aufenthaltsort frei zu wählen.
   2. Jeder hat das Recht, jedes Land, einschließlich seines eigenen, zu verlassen und in sein Land zurückzukehren.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 14 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 14

   1. Jeder hat das Recht, in anderen Ländern vor Verfolgung Asyl zu suchen und zu genießen.
   2. Dieses Recht kann nicht in Anspruch genommen werden im Falle einer Strafverfolgung, die tatsächlich auf Grund von Verbrechen nichtpolitischer Art oder auf Grund von Handlungen erfolgt, die gegen die Ziele und Grundsätze der Vereinten Nationen verstoßen.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 15 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 15

   1. Jeder hat das Recht auf eine Staatsangehörigkeit.
   2. Niemandem darf seine Staatsangehörigkeit willkürlich entzogen noch das Recht versagt werden, seine Staatsanghörigkeit zu wechseln.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 16 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 16

   1. Heiratsfähige Frauen und Männer haben ohne Beschränkung auf Grund der Rasse, der Staatsangehörigkeit oder der Religion das Recht zu heiraten und eine Familie zu gründen. Sie haben bei der Eheschließung, während der Ehe und bei deren Auflösung gleiche Rechte.
   2. Eine Ehe darf nur bei freier und uneingeschränkter Willenseinigung der künftigen Ehegatten geschlossen werden.
   3. Die Familie ist die natürliche Grundeinheit der Gesellschaft und hat Anspruch auf Schutz durch Gesellschaft und Staat.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 17 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 17

   1. Jeder hat das Recht, sowohl allein als auch in Gemeinschaft mit anderen Eigentum innezuhaben.
   2. Niemand darf willkürlich seines Eigentums beraubt werden.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 18 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 18

Jeder hat das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht schließt die Freiheit ein, seine Religion oder Überzeugung zu wechseln, sowie die Freiheit, seine Religion oder Weltanschauung allein oder in Gemeinschaft mit anderen, öffentlich oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Kulthandlungen zu bekennen.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 19 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 19

Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 20 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 20

   1. Alle Menschen haben das Recht, sich friedlich zu versammeln und zu Vereinigungen zusammenzuschließen.
   2. Niemand darf gezwungen werden, einer Vereinigung anzugehören.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 21 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 21

   1. Jeder hat das Recht, an der Gestaltung der öffentlichen Angelegenheiten seines Landes unmittelbar oder durch frei gewählte Vertreter mitzuwirken.
   2. Jeder hat das Recht auf gleichen Zugang zu öffentlichen Ämtern in seinem Lande.
   3. Der Wille des Volkes bildet die Grundlage für die Autorität der öffentlichen Gewalt; dieser Wille muß durch regelmäßige, unverfälschte, allgemeine und gleiche Wahlen mit geheimer Stimmabgabe oder in einem gleichwertigen freien Wahlverfahren zum Ausdruck kommen.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 22 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 22

Jeder hat als Mitglied der Gesellschaft das Recht auf soziale Sicherheit und Anspruch darauf, durch innerstaatliche Maßnahmen und internationale Zusammenarbeit sowie unter Berücksichtigung der Organisation und der Mittel jedes Staates in den Genuß der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte zu gelangen, die für seine Würde und die freie Entwicklung seiner Persönlichkeit unentbehrlich sind.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 23 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 23

   1. Jeder hat das Recht auf Arbeit, auf freie Berufswahl, auf gerechte und befriedigende Arbeitsbedingungen sowie auf Schutz vor Arbeitslosigkeit.
   2. Jeder, ohne Unterschied, hat das Recht auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit.
   3. Jeder, der arbeitet, hat das Recht auf gerechte und befriedigende Entlohnung, die ihm und seiner Familie eine der menschlichen Würde entsprechende Existenz sichert, gegebenenfalls ergänzt durch andere soziale Schutzmaßnahmen.
   4. Jeder hat das Recht, zum Schutz seiner Interessen Gewerkschaften zu bilden und solchen beizutreten.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 24 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 24

Jeder hat das Recht auf Erholung und Freizeit und insbesondere auf eine vernünftige Begrenzung der Arbeitszeit und regelmäßigen bezahlten Urlaub.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 25 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 25

   1. Jeder hat das Recht auf einen Lebensstandard, der seine und seiner Familie Gesundheit und Wohl gewährleistet, einschließlich Nahrung, Kleidung, Wohnung, ärztliche Versorgung und notwendige soziale Leistungen gewährleistet sowie das Recht auf Sicherheit im Falle von Arbeitslosigkeit, Krankheit, Invalidität oder Verwitwung, im Alter sowie bei anderweitigem Verlust seiner Unterhaltsmittel durch unverschuldete Umstände.
   2. Mütter und Kinder haben Anspruch auf besondere Fürsorge und Unterstützung. Alle Kinder, eheliche wie außereheliche, genießen den gleichen sozialen Schutz.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 26 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 26

   1. Jeder hat das Recht auf Bildung. Die Bildung ist unentgeltlich, zum mindesten der Grundschulunterricht und die grundlegende Bildung. Der Grundschulunterricht ist obligatorisch. Fach- und Berufsschulunterricht müssen allgemein verfügbar gemacht werden, und der Hochschulunterricht muß allen gleichermaßen entsprechend ihren Fähigkeiten offenstehen.
   2. Die Bildung muß auf die volle Entfaltung der menschlichen Persönlichkeit und auf die Stärkung der Achtung vor den Menschenrechten und Grundfreiheiten gerichtet sein. Sie muß zu Verständnis, Toleranz und Freundschaft zwischen allen Nationen und allen rassischen oder religiösen Gruppen beitragen und der Tätigkeit der Vereinten Nationen für die Wahrung des Friedens förder-lich sein.
   3. Die Eltern haben ein vorrangiges Recht, die Art der Bildung zu wählen, die ihren Kindern zuteil werden soll.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 27 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 27

   1. Jeder hat das Recht, am kulturellen Leben der Gemeinschaft frei teilzunehmen, sich an den Künsten zu erfreuen und am wissenschaftlichen Fortschritt und dessen Errungenschaften teilzuhaben.
   2. Jeder hat das Recht auf Schutz der geistigen und materiellen Interessen, die ihm als Urheber von Werken der Wissenschaft, Literatur oder Kunst erwachsen.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 28 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 28

Jeder hat Anspruch auf eine soziale und internationale Ordnung, in der die in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten voll verwirklicht werden können.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 29 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 29

   1. Jeder hat Pflichten gegenüber der Gemeinschaft, in der allein die freie und volle Entfaltung seiner Persönlichkeit möglich ist.
   2. Jeder ist bei der Ausübung seiner Rechte und Freiheiten nur den Beschränkungen unterworfen, die das Gesetz ausschließlich zu dem Zweck vorsieht, die Anerkennung und Achtung der Rechte und Freiheiten anderer zu sichern und den gerechten Anforderungen der Moral, der öffentlichen Ordnung und des allgemeinen Wohles in einer demokratischen Gesellschaft zu genügen.
   3. Diese Rechte und Freiheiten dürfen in keinem Fall im Widerspruch zu den Zielen und Grundsätzen der Vereinten Nationen ausgeübt werden.

Weiterlesen...

Plakat Artikel 30 der AEMR

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR)

UN-Charta vom 10.12.1948

Artikel 30

Keine Bestimmung dieser Erklärung darf dahin ausgelegt werden, daß sie für einen Staat, eine Gruppe oder eine Person irgendein Recht begründet, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu begehen, welche die Beseitigung der in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten zum Ziel hat.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

29.08.2013

Diskriminierung von Frauen in El Salvador

Der nachfolgende Link berichtet eindrücklich über Frauen in El Salvador, die kriminalisiert werden, weil sie eine Fehlgeburt hatten / eine Abtreibung vorgenommen haben ... http://www.aljazeera.com/programmes/peopleandpower/2013/08/2013841542313541.html

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

30.08.2013

Internationaler Tag der Verschwundenen

Enforced disappearances in the Americas are not only an inheritance of the dark past of the authoritarian governments of the 1970s and 80s, but also an appalling ongoing practice, Amnesty International said as it marked the International Day of the Victims of Enforced Disappearances.

Weiterlesen...

1. Artikel der Menschenrechte - so könnten die Tafeln aussehen

16.07.2013

Pfad der Menschenrechte

Die Werner Gruppe von Amnesty International plant einen Pfad der Menschenrechte in Werne. Ähnliche Projekte gibt es u.a. in Göttingen, Berlin und Nürnberg. Dauerhaft sollen entlang des Pfades Schilder auf die einzelnen Aspekte der Menschenrechts-Erklärung hinweisen. Die einzelnen Artikel sollen an öffentlichen Gebäuden aber auch Privathäusern präsentiert werden. In der Presse wurde z.B. im WA bereits über die Aktion berichtet: http://www.wa.de/lokales/werne/aktion-amnesty-international-gruppe-werne-buerger-koennen-menschenrechtstafeln-anbringen-3008631.html

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

09.07.2013

Gründungssitzung Lünen

Zur Neugründung der Gruppe Lünen findet eine Gründungssitzung am 18.Juli um 18.00 Uhr im Rathaus Lünen,Sitzungssaal 3 (14.Etage), statt.

Weiterlesen...

Ministerin Löhrmann unterschreibt gegen sexuelle Gewalt

29.06.2013

Infostand in Lünen

Am Samstag, 29.6. gab es in Lünen ein Multikulturelles Stadtfest auf dem Willy-Brandt-Platz in der Stadtmitte. Auch Amnesty International war mit einem Stand dabei.

Weiterlesen...

Buchtitel: Yvans Schatten. Hundstage auf Korsika

21.06.2013

Lesung zugunsten von Amnesty International

Lesung zum Sommeranfang aus “Yvans Schatten. Hundstage auf Korsika” von und mit Klaus Goehrke

Wann: Freitag, 21. Juni 2013, ab 19:30 Uhr
Wo: Stadtbücherei Werne, Moormannplatz, 59368 Werne
Was: Passend zum Sommeranfang entführt der Schriftsteller Klaus Goehrke die Besucher der Lesung literarisch auf die Mittelmeerinsel Korsika.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

27.03.2013

El Salvador – Menschenrechte aus der Sicht von Amnesty International

Die Amnesty International El Salvador — Koordinationsgruppe hat eine eigne Internetpräsenz bekommen. Wer sich im Besonderen über den Fall Serano Cruz, den unsere Gruppe mit betreut, und die Menschenrechtslage in El Salvador allgemein informieren möchte, sei auf die Seite http://www.ai-el-salvador.de/ hingewiesen.

Weiterlesen...

Die Überlebenden des Massakers von El Calabozo suchen noch immer nach Gerechtigkeit, 30 Jahre danach © Guillermo Martínez

15.03.2013

„EL SALVADOR IST EIN DENKMAL FÜR STRAFLOSIGKEIT“

AUCH 20 JAHRE NACH DER UN WAHRHEITSKOMMISSION GIBT ES KEINE GERECHTIGKEIT

In diesem Jahr sollten Ernestina und Erlinda Serrano Cruz ihren 38. bzw. 34. Geburtstag eigentlich im Kreis ihrer Familie feiern. Aber niemand weiß, wo sie sind. Und diejenigen, die es wissen könnten, bleiben stumm. Vor 31 Jahren wurden die damals 7 und 3 Jahre alten Mädchen ihrer Familie in der Gemeinde San Antonio de la Cruz im Norden von El Salvador entrissen. Das war 1982 und das zentralamerikanische Land ging durch die blutigste Periode eines bewaffneten Konfliktes, der von 1980 bis 1992 dauerte und Tausende Menschenleben forderte.

Weiterlesen...

Bild mit Schriftzug respect my rights

11.12.2012

Amnesty Werne bei Facebook

Seit neuestem ist unsere Gruppe nun auch bei Facebook zu erreichen: http://www.facebook.com/amnestywerne

Weiterlesen...

Girfana Aktivisten Briefmarke

10.12.2012

BRIEFMARATHON 2012 - 75 Unterschriften!

Anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte beteiligte sich die GRUPPE WERNE von AMNESTY INTERNATIONAL am Montag, den 10. Dezember, in der Zeit von 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr mit einem Stand in der Fußgängerzone/Ecke Markt am Briefmarathon 2012 unter dem Motto

DEIN BRIEF KANN LEBEN RETTEN!

Weiterlesen...

Filmplakat: Kahlschlag - Der Kampf um Brasiliens letzte Wälder

23.10.2012

Filmabend

Was? Amnesty Filmabend „Kahlschlag - Der Kampf um Brasiliens letzte Wälder“ Wann? 2. November, 19.45 Uhr Wo? Schauburg [1]

Weiterlesen...

Geburtstagsstand 2. Juni 2012

02.06.2012

Geburtstag

Anlässlich des "Geburtstages" von Amnesty International machte die lokale Amnesty-Gruppe am Samstag, den 2. Juni, in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr mit einem Stand auf Menschenrechte aufmerksam.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

12.04.2012

BRINGSCHULD FÜR EL SALVADOR

DER AUFENTHALTSORT VON HUNDERTEN VON VERSCHWUNDENEN KINDERN MUSS FESTGESTELLT WERDEN

Pressemitteilung, 29. März 2012

Der salvadorianische Staat muss seine Verpflichtungen gegenüber den Familienangehörigen und der internationalen Gemeinschaft erfüllen und den Aufenthaltsort von Hunderten von Kindern feststellen, die während des bewaffneten Konfliktes (1980 – 1992) verschwunden sind. Die Verantwortlichen dafür müssen vor Gericht gestellt werden. Dies sagte Amnesty International am Tag der verschwundenen Kinder.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

17.12.2011

Mahnwache

Im Rahmen der Aktion "Du kannst" hielt eine Schülergruppe in Selm gemeinsam mit Amnesty International eine Mahnwache am 17. Dezember von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr für Dichterin Ayat al-Qarmezi ab.

Weiterlesen...

Heft Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

10.12.2011

Tag der Menschenrechte

Wie in jedem Jahr wird die Gruppe Werne mit einem Infostand in der Fußgängerzone auf die Menschenrechtssituation in aller Welt aufmerksam machen. Anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte beteiligt sich die GRUPPE WERNE von AMNESTY INTERNATIONAL am Samstag, den 10. Dezember, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr mit einem Stand in der Fußgängerzone/Ecke Markt am Briefmarathon 2011 unter dem Motto

DEIN BRIEF KANN LEBEN RETTEN! Insgesamt wurden gesammelt: Für einen angeblich homosexuellen Kameruner: 79 Unterschriften, zur Verbesserung der Menschenrechtssituation von Flüchtlingen 146 Unterschriften.

Weiterlesen...

Vernarbte Hand eines Migranten nachdem er die Marokkanisch/Spanische Grenze passiert hat.Copyright: Amnesty International, all rights reserved

07.12.2011

Kinofilm "Le Havre"

Am 7. Dezember zeigte das Kino Werne im Rahmen des Kinoclubs den Film "Le Havre", in dem es um den Flüchtlingsjungen Idrissa geht, der der Willkür des Staates ausgeliefert ist und unter der Gleichgültigkeit der Menschen leiden muss. Die Amnesty Gruppe Werne konnte dabei mit einem Infostand auf die Situation von Flüchtlingen aufmerksam machen. An der anschließenden Unterschriftensammlung beteiligten sich über 70 Zuschauerinnen und Zuschauer!

Weiterlesen...

Logo Nachtfrequenz 2011

15.10.2011

Nachtfrequenz 11

Jugendkulturtag am Jugendzentrum Rapunzel: Mit Workshops, Theater, Kultur feierte das Jugendzentrum Rapunzel die Nacht der Jugendkultur am 15. Oktober. Die Werner Amnesty-Gruppe zeigte an diesem Nachmittag Präsenz

Weiterlesen...

Flyer Jugendkonzert

24.09.2011

Jugendkonzert

Am 24. September 2011 veranstaltete die Amnesty International Gruppe Werne ein Konzert für Jugendliche im Jugendzentrum Rapunzel, Lünener Str. 6, 59368 Werne

Weiterlesen...

DU KANNST Kampagnenlogo

24.08.2011

Du Kannst

Jeder und jede kann sich gegen Ungerechtigkeit einsetzen! Nicht wegsehen, Zivilcourage zeigen und gemeinsam aktiv werden. Dazu ruft die gemeinsame Aktion von Stiftung Lesen und Amnesty International auf.

Weiterlesen...

Plakat zur Ausstellungseröffnung

06.06.2011 - 14.07.2011

Ausstellung 50 Jahre Amnesty International - 30 Jahre Amnesty Werne

50 Jahre Amnesty International - das ist ein Grund zu feiern! Das sehen auch wir von der Amnesty International Gruppe Werne, die sich seit nunmehr 30 Jahren für Menschenrechte einsetzt, so.

Weiterlesen...

Ein Toast auf die Menschenrechte - Gruppe Werne vorm Stand

28.05.2011

50 Jahre Amnesty International - 30 Jahre Amnesty Werne

MIt einem Infostand und mehreren Plakatstellwänden machte die Amnesty Gruppe Werne heute, am 28.05.2011, auf das Jubiläum der Menschenrechtsorganistion - und ihr eigenes "kleines" Jubliäum aufmerksam in der Fußgängerzone.

Weiterlesen...

Amnesty Gruppe Werne und Gospelchor Lifeline

18.05.2011

Konzert und Lesung

Am 17. Juli 2011 fand um 18.00 Uhr ein Gospelkonzert mit Lesung zugunsten von Amnesty International in der Martin Luther Kirche in Werne statt.

Weiterlesen...

Peter Benenson

18.05.2011

Ein Toast auf die Freiheit

Am 28. Mai 2011 feiert Amnesty International seinen 50. Geburtstag. Das ist ein Grund zu feiern! Das sehen auch wir von der Amnesty International Gruppe Werne, die sich seit nunmehr 30 Jahren für Menschenrechte einsetzt, so.

Weiterlesen...

junge Nicaraguanerin

05.03.2011

Frauentag 8. März

Nicaragua

Aktion zum 8. März 2011: Aktion gegen Vergewaltigung und sexuellen Missbrauch von Mädchen in Nicaragua. Gewalt in der Familie und sexueller Missbrauch von Frauen und Mädchen sind in Nicaragua immer noch Tabuthemen.

Weiterlesen...

Startseite des Portals Redefreiheit

03.03.2011

"REDEFREIHEIT": DAS NEUE JUGEND- UND LERNPORTAL VON AMNESTY

1. März 2011 - Was haben Schülerzeitung, Berufswahl und Gewalt auf dem Schulhof mit Menschenrechten zu tun? Ein 14-Jähriger, der sich das fragt, findet ab heute eine Antwort unter http://www.redefreiheit.amnesty.de - "Redefreiheit", das neue Jugend- und Lernportal von Amnesty International, bietet Informationen zu den Artikeln der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (AEMR) und verbindet sie mit aktuellen Jugendthemen.

Weiterlesen...

Femi Peters

17.12.2010

Femi Peters frei

17. Dezember 2010 - Erfolg des Briefmarathons Amnesty International begrüßt die vorzeitige Entlassung des gewaltlosen politischen Gefangenen Femi Peters aus der Haft. Der Wahlkampfleiter der gambischen Oppositionspartei "United Democratic Party" (UDP) war am 25. Oktober 2009 während einer friedlichen Demonstration verhaftet und anschließend zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilt worden.

Weiterlesen...

Stand zum Briefmarathon 2010

10.12.2010

Briefmarathon: Infostand zum Tag der Menschenrechte

Am 10.12.2010 beteiligte sich die Gruppe Werne mit einem Info-Stand am Briefmarathon. Bei eiskaltem und nassem Wetter fanden sich dieses Jahr nur wenige Menschen ein, um sich mit ihrer Unterschrift am briefmarathon zu beteiligen. Die Aktion brachte insgesamt 180 Unterschriften ein!

Weiterlesen...

Eheleute Sickmann

12.07.2010

Ehrenmedaille für Eheleute Sickmann

Festakt am 11. Juli 2010 Während des 2. Weltkrieges versteckten mehrere Bauern, u.a. die Eheleute Johanna und Bernhard Sickmann aus Werne, die jüdische Familie Spiegel vor den Nazis.

Weiterlesen...

Aktion Wohnen in Würde Stand in der Fßgängerzone

29.05.2010

Wohnen in Würde

Am 29.05.2010 machte die Amnesty Gruppe Werne mit einer Aktion auf dem Marktplatz im Rahmen der Kampagne Wohnen in Würde aufmerksam auf die Wohnsituation vieler Menschen in Kambodscha und Kenia.

Weiterlesen...

Stand zum International Tag der Menschenrechte 2009

10.12.2009

Infostand

anlässlich 60 Jahre AEMR In der Fußgängerzone in Werne sammelte die ai-Gruppe Werne Unterschriften, um auf das Schicksal zweier Inhaftierter in Turkmenistan aufmerksam zu machen. Unterstütz wurden die Mitglieder der Gruppe dieses Mal von Schülerinnen des Christophorus-Gymnasiums, die bereits in der Schule ca. 500 Unterschriften gesammelt hatten.

Weiterlesen...

Stand zum Intern. Frauentag - Safeschools

05.03.2009

Safe Schools

Weltweit gehen 65 Millionen Mädchen nicht zur Schule. Sie lernen weder lesen noch schreiben. Niemand bringt ihnen bei, wie sie sich vor Krankheiten und Ausbeutung schützen können. Für viele Mädchen beginnt so ein Teufelskreis aus Armut, Diskriminierung und Gewalt, den sie nur durch Bildung und Aufklärung durchbrechen können. Amnesty International setzt sich für das uneingeschränkte Recht von Mädchen auf Schulbildung weltweit ein und appelliert an alle Staaten, Schulen für Mädchen sicher zu machen.

Weiterlesen...